Dorfplatz

Tourismus

Besuchen Sie uns - es lohnt sich!

Die Gemeinde Reigoldswil hat einiges anzubieten:


B + B, Übernachten in Reigoldswil

Ruth und Andi Abt, Unterbiel 13, 4418 Reigoldswil bieten ein B + B an.

Telefon: 061 599 64 94, Mobile: 079 34 36 205, Mail: ruth.abt@vtxmail.ch

Mühlen und Sägen in Reigoldswil

Folgen Sie untenstehendem Link; in Reigoldswil gibt es ebenfalls Mühlen und Sägen. Urs Landolf trägt diese Angaben aus der ganzen Schweiz zusammen und führt das Mühlen-Inventar.

Mühlenkalender

Ruine Rifenstein

Sanierung der Ruine Rifenstein im 2010 

Die Ruine Rifenstein war in einem sehr schlechten Zustand und der Zahn der Zeit nagte unaufhaltsam an den Mauerresten. Starker Bewuchs und in Teilbereichen lockeres Mauerwerk veranlassten die Bürgergemeinde Reigoldswil, die Sanierung im Jahr 2010 durchzuführen. Die Dringlichkeit der Sanierung hatte die Gemeinde Reigoldswil dazu bewogen, ein Sanierungskonzept in Zusammenarbeit mit der Kantonsarchäologie Baselland auszuarbeiten und die genauen Kosten zu ermitteln. Die zu erwartenden Sanierungskosten beliefen sich auf rund CHF 200‘000.

Gemäss der Landratsvorlage vom 28.08.2007 betreffend dem Umgang mit und die Sanierung von Burgen und Ruinen, wurde die Ruine Rifenstein als Ruine mit „Sanierungsbedarf“ klassifiziert. 

Vom 22. bis 23. August 2009 fand in Reigoldswil das Ruinenfest mit Mittelaltermarkt und der Eröffnung des Rifenstein-Sagenweges statt. Bei diesem Grossanlass durften wir über 11‘000 begeisterte Besucher rund um die Ruine Rifenstein empfangen. Das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien war überwältigend. Neben vielen Vertretern aus der Politik und Wirtschaft durften wir unter anderem auch Regierungsräte, sowie den Landratspräsidenten begrüssen. Ziel der Veranstaltung war es, die Ruine und deren dringende Sanierung ins Bewusstsein der Bevölkerung der Region zu rufen, und einen ersten finanziellen Anschub zu generieren. Dies ist uns vollumfänglich gelungen und wir konnten den Namen „Rifenstein“ weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus tragen.

Die Einwohnergemeinde als Organisator, generierte mit dem Fest einen Überschuss in der Höhe von CHF 21‘600.-. Dieser Betrag wurde der Bürgergemeinde Reigoldswil als Spende an die Sanierungskosten übergeben. 


Rifenstein Sagenweg

Region Wasserfallen

Die Wasserfallen sind eines der bedeutenden Ausflugsziele im Raum Basel. Nur gute 30 Minuten von der Stadt entfernt, lädt der Evergreen „Wasserfallen“ ein, besucht und erneut besucht zu werden. Mit der Familie für den Trotti-Plausch, mit einer Gruppe im Waldseilpark sowie für genussvolle Wanderungen und die gemütliche Einkehr in den Berggasthöfen. Darüberhinaus bietet die „Region Wasserfallen“ aber noch viele Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse mehr, die mit einem Ausflug in die Frenkentäler verbunden werden können. Zum Beispiel in Langenbruck die Rodelbahn, eine Kneippanlage oder der Skulpturenpfad, in Seewen das Musikautomatenmuseum, mehrere spannende Erlebnispfade und natürlich einige Burgen, Ruinen und Schlösser.

Da der Name „Wasserfallen“ einen sehr hohen Bekanntheitsgrad geniesst, setzen die touristischen Partner künftig voll darauf: Das gesamte Gebiet und die Angebote der Luftseilbahn Reigoldswil–Wasserfallen werden neu unter dem Namen „Region Wasserfallen“ auftreten. Möglich macht dies eine neue, intensivierte Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Luftseilbahn Reigoldswil–Wasserfallen, dem Verein Region Wasserfallen Juraparadies und Baselland Tourismus. Dabei übernimmt die Luftseilbahn das operative Geschäft, der Verein Juraparadies strebt die Vernetzung der verschiedenen Akteure an und Baselland Tourismus ist für die übergeordnete Vermarktung verantwortlich.

Mit der Seilbahn zum Seilpark

Die neue Wasserfallenbahn ist beliebt. Besonders an den Wochenenden herrscht Grossbetrieb. Mit einem neuen, naturnahen Freizeitkonzept wurden Erlebnismöglichkeiten für aktive Gäste aufgebaut.

Seilpark
Gut gesichert kann man sich auf verschiedenen Hindernissen, von Baum zu Baum, im Wald rund um die Bergstation der Wasserfallenbahn bewegen. Das Angebot richtet sich an Familien, Schulen, Firmen- und Vereinsgruppen und überhaupt alle, die tüchtig in die Luft gehen wollen. Die vorerst vier verschiedenen Routen, „Lines“ genannt, weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf. Ob man die ersten Versuche „hoch zu Baum“ macht oder schon ein versierter Seilparkkletterer ist – der Park wird jeden Gast begeistern. Seilparkanlagen sind in den letzten Jahren in der Schweiz und im benachbarten Ausland einige entstanden. Der Park auf der Wasserfalle kann indessen mit einzigartigen Attraktionen aufwarten: Integriert sind so genannte Flying Fox, Seilrutschen von je 150 m Länge, mit denen man von der Bergstation am Seil bis über den Weiher und wieder zurück rutschen kann. Der Seilpark bietet aber auch Kombinationsmöglichkeiten, die Ihresgleichen suchen: Mit der Gondelbahn auf den Berg gondeln, sich im Seilpark vergnügen, sich in den Restaurants auf der Wasserfalle verköstigen und mit dem Trottinett ins Tal zurück rauschen – ein Erlebnis, das für den Familien-, Firmen- oder Vereinsausflug wie geschaffen ist. Die Sicherheit hat einen hohen Stellenwert. Die Stiftung LRW plante und baute den Park zusammen mit dem renommierten Seilparkspezialisten Christian Bolliger aus Chur. Mit dem Betrieb wurde die Firma adventure coaching GmbH aus Liestal betraut. Zwei im Freizeitbereich versierte Jungunternehmer übernehmen die Betreuung der Gäste und damit auch die Verantwortung für die Sicherheit bei den vielen Attraktionen.



Region Wasserfallen



Baselland Tourismus



Top 10 Baselland





Sportmap
Energiestadt
Tageskarte Gemeinde
Reigetschwyler Bott
Online Telefonbuch
Region Wasserfallen
Aktuelle Unwetterwarnung

Gemeindeverwaltung
Unterbiel 15, 4418 Reigoldswil

Schalterstunden:
Montag, 8.00 - 11.30 und 14.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, 8.00 - 11.30 Uhr
Mittwoch, 8.00 - 11.30 und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 8.00 - 11.30 Uhr
Freitag geschlossen

Tel. 061 945 90 10
Fax 061 945 90 11
Mail: gemeinde@reigoldswil.bl.ch

Mailbox für Steuerfragen: